Wer uns bewegt.
Was uns beschäftigt.

Baustellenausflug nach Köln

Bauen im Bestand ist bei Kamü Projektbau ein zentrales Thema geworden. Seit 2015 werden in Köln für den Auftraggeber CBWK Clarenbachwerk Köln gGmbH mehrere Häuser mit über 200 Pflegezimmern, Tagespflegeräumen, Kantinen und Büroräumen sowohl kernsaniert als auch erweitert.

Um allen Kolleginnen und Kollegen das Thema „Bauen im Bestand“ näherzubringen, wurden im Oktober 2017 die Baustellen „Altenzentrum Deckstein“ (AZD) und „Stephanus & Paulus“ (StuP) besichtigt. Der Beginn war die Baustelle StuP. Hier werden oberhalb der Bestandskantine im Erdgeschoss vier neue Obergeschosse erstellt. Dadurch entsteht ein Verbindungsbau zwischen den beiden angrenzenden 7-geschossigen Turmgebäuden „Stephanus“ und „Paulus“. Sobald der Neubau komplett fertiggestellt ist, werden die Turmgebäude im Ausbau kernsaniert.

Nach einem ausgiebigen Rundgang über das gesamte Gelände des Clarenbachwerks ging es im Anschluss zur Baustelle AZD, wo die letzten Zimmer und Gemeinschaftsräume im Ausbau fertiggestellt werden. Das Gebäude steht unmittelbar vor der Übergabe an den Bauherrn. Noch im Dezember 2017 endet hier eine über zweijährige Bauzeit mit drei verschiedenen Bauabschnitten.

Die Herausforderung liegt bei beiden Baustellen im abschnittsweisen Bauen bei laufendem Betrieb der Pflegeheime – das bedeutet: Teilabbrüche, Neubau, aber eben auch Kernsanierung von Bestandszimmern. Viele Interimslösungen, zudem werden die Bauabläufe beider Baustellen stark von der Enge der Grundstücke beeinflusst. Es gibt kaum Parkmöglichkeiten, Anlieferung und Abtransport von Baustoffen (insbesondere von Fertigteilen) sind ohne ein ausgereiftes Logistikkonzept nicht möglich.

Frau Röhlich-Spitzer, Geschäftsführerin des Clarenbachwerks, bedankte sich im Zuge der vom Bauherrn ausgerichteten Kaffeetafel im AZD für die sehr gute Zusammenarbeit mit Kamü Projektbau, insbesondere mit dem örtlichen Baustellenteam. Man habe großen Respekt vor der Bauaufgabe „Bauen im Bestand“ gehabt, sei sich aber sicher, mit Kamü Projektbau den richtigen Partner für diese anspruchsvollen Baumaßnahmen gefunden zu haben.

Im November 2017 wurde durch das Clarenbachwerk ein weiterer Auftrag erteilt: „Umbau und Erweiterung Heinrich-Püschel-Haus“ (HPH). Parallel zur Baustelle StuP wird bis Frühjahr 2020 das Nachbargebäude HPH mit ca. 13.500 qm BGF über acht Etagen bei laufendem Betrieb kernsaniert und um neue Aufenthaltsräume erweitert – eine weitere spannende Aufgabe für das Team von Kamü Projektbau.
 

Zurück zur Übersicht

Diese Website nutzt Cookies.

Mit der Nutzung dieser Seite sind Sie damit einverstanden, dass wir in Ihrem Browser Cookies setzen. Mehr erfahren ›